„OLED Badspiegel“

OLED Badezimmerspiegel

Dieses Rendering eines Badezimmerspiegels zeigt die möglichen Vorteile der OLED. Durch ihre geringe Bauhöhe können die OLEDs auf der Rückseite des Spiegels platziert werden, um bei Bedarf eine diffuse Beleuchtung zu schaffen. Die OLEDs auf der Vorderseite sorgen für ein weiches direktes Licht und fungieren im ausgeschalteten Zustand als zusätzliche Spiegelflächen. Im Bereich des Kosmetikspiegels ist dieser Vorteil besonders deutlich. Im ausgeklappten Zustand wird die Spiegelfläche zur Leuchtfläche.

Dieses Produktkonzept gewann beim europäischen Designwettbewerb im Rahmen des „CombOLED“-Förderprojekts den 1. Preis.

Hannes Geipel ist freiberuflicher Industrie Designer. Seit Abschluss seines Studiums 2012 arbeitet er für verschiedene internationale Unternehmen und Agenturen.

Designer: Hannes Geipel

Kontakt: Hannesgeipel

OLED Badezimmerspiegel

„Lichtzug“

OLED Leuchte,Flurleuchte

Alles Gute kommt von oben - Freiheit für die Aufbauschicht. Wenn man besondere Talente hat, muss man sie auch zeigen. Hauchdünne OLED-Leuchten schmiegen sich an die Decke; die blendfreie Grundbeleuchtung der neuesten Generation ist durch hochwertige Kanäle verbunden.

So ästhetisch kann die ehrliche Art einer modernen Raumbeleuchtung sein. Und dank der einfachen und hochmodernen Technik wird der Schlagbohrer bei der Installation bald zum Artefakt.

Designer: Simon Brünner

„OLED Leuchtenschirm“

Bei dekorativen Leuchten werden zur Entblendung von sehr hellen Glühlampen gerne Leuchtenschirme genutzt. Jeder kennt die stoffbezogenen Steh- oder Tischleuchten, die den Raum gemütlich beleuchten. Zur dekorativen Gestaltung stehen dafür verschiedene lichtdurchlässige Materialien wie zum Beispiel der bereits erwähnte Stoff, Milchglas oder sogar Papier zu Verfügung. Das Ziel ist es, aus der sehr hellen Glühlampe einen blendfrei leuchtenden Körper mit großer Fläche zu erzeugen. Nachteilig ist dabei, dass bei dieser Art der Entblendung viel Licht durch Absorption verschwendet wird.

Da OLEDs selbst flächiges Licht erzeugen, können diese für neue dekorative, aber zugleich auch funktionale Leuchten verwendet werden. Die OLED muss dabei gar nicht mehr so hell leuchten, da das Licht ohne Verluste flächig erzeugt wird.

In den Renderings sind mehrere Leuchtenkonzepte dargestellt, bei denen die OLEDs selbst die Funktion des Leuchtenschirms übernehmen. Vor allem für flexible OLEDs ergeben sich so sehr ästhetische und zugleich energiesparende Gestaltungsmöglichkeiten.

Designer: OSRAM OLED Application Team

Leuchtender Tischteiler

Bei OLED-Lichtelementen handelt es sich um Flächenlichtquellen, die blendfreies Licht erzeugen. Gerade am Arbeitsplatz kann dies ermüdungsfreies Arbeiten unterstützen. Werden OLED-Leuchtkacheln in Raumteilern zwischen zwei Schreibtischen eingesetzt, kann ein Doppelnutzen erreicht werden. Blendfreies Ergänzungslicht in der vertikalen Ebene beleuchtet den Schreibtisch und agiert als Ersatz für natürliches Fensterlicht. Zusätzlich wird für eine räumliche Trennung zwischen den individuellen Arbeitsbereichen gesorgt. So kann Diskretion und Geheimhaltung erreicht werden, wenn dies notwendig ist. Durch den Einsatz transparenter OLEDs kann sogar zwischen offener und privater Atmosphäre umgeschaltet werden.

Designer: Kiska GmbH

OLED Büro